Wie alles begann…

Veröffentlicht: 2. Oktober 2013 in Diary
Schlagwörter:, , ,

…und plötzlich stand sie im Raum – Diagnose: schwere Depression…

Ich bin eine 31 Jahre junge Frau und alles fing im April diesen Jahres an. (Nun ja eigentlich schon viel eher, aber dazu vielleicht später mehr)

Ich fühlte mich leer und sah keinen Sinn mehr im Leben. Sicherlich war es nur eine Form des temporären „ausgebrannt sein“ zumindest redete ich mir das ganz brav ein. Ein paar Tage später brach ich dann auf Arbeit unter Tränen zusammen. Mein Verhalten machte mir Angst und ich wusste auch nicht, wieso ich in diesem Moment so reagierte. Ich wurde zum Arzt geschickt und dieser verwies mich direkt in die psychiatrische Ambulanz. Doch was sollte ich da? Ich bin doch nicht verrückt oder etwa doch?

Mein erster Termin mit meiner Therapeutin stand fest. Doch wie sollte Sie mir helfen? Was sollte ich ihr erzählen? Ich wusste zwar, dass mit mir irgendetwas nicht stimmte, doch ob es so wichtig wäre damit Ärzte zu belästigen – dessen war ich mir nicht sicher. Einmal da, dachte ich mir, erzähle ich ihr eben alles, wenn sie mich auslacht und als Simulant darstellt, hätte ich wenigstens gewusst, dass ich nicht in die Psychiatrie gehöre. Ich berichtete von meinen Schlafstörungen, meinen Ängsten, dem Gedankenchaos und der Leere in mir. Ich war überrascht, dass ich in ihren Augen eine Art Mitleid zu sehen glaubte. Als sie mir dann noch mit einer verständnisvollen Stimme erklärte, dass sie mir gerne Antidepressiva verschreiben würde, war ich sprachlos . Ich war wohl doch nicht so normal, wie ich dachte und scheinbar waren meine Gedanken doch mehr als nur Gedanken.

…und plötzlich stand sie im Raum – Diagnose: schwere Depression…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s