Regen

Veröffentlicht: 9. Oktober 2013 in Lyrik
Schlagwörter:, , , , ,

Der Himmel über mir ist grau – !wolkenbedeckt
Nur in meinen Erinnerungen
weiß ich noch, es gibt eine Sonne
die den Tag erhellt und mich wärmt!
Ich schaue zum Himmel und ich merke,
dass mich dieser triste Anblick nicht mehr erschreckt!
Ist meine Seele und mein Herz genauso verblüht, wie die Blumen in meinem Garten?
Ich frage mich, wird die Wärme jemals wieder mein Gesicht berühren?
Wird meine Seele jemals wieder von den Sonnenstrahlen gestreichelt?
Kann ich ohne die sonne glücklich werden?

In diesem Moment brechen die Wolken auf.
Es fängt an zu regnen!
Ein Zeichen?
Mein Schicksal?

Ein Augenblick später wächst ein Regenbogen am Himmel!
Vereinzelt scheint die Sonne durch die Wolkendecke!

Und meine Hoffnung wächst mit jeder einzelnen Farbe
des Regenbogens!

Advertisements
Kommentare
  1. grafraven sagt:

    Das ist sehr schön geschrieben das könnte ich mir sehr oft durch lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s