Spiegelbild

Veröffentlicht: 18. November 2013 in Lyrik
Schlagwörter:, , , , ,

Jahre vergehen
für mich steht die Welt still

Einsamkeit erwacht
ich bin mitten drin

Menschen wachsen
ich beobachte von weit weg

ich sehe in den Spiegel
und erkenne mich nicht

Jahre sind vergangen
Jahre voller träumen, hoffen, schreien

Mein Spiegelbild schaut mich an
und ich erkenne die Jahre

Jahre, in denen ich neben mir existiert habe
Jahre, in denen ich die Einsamkeit in mir kultiviert habe
Jahre, in denen ich innerlich gestorben bin

Ich sehe in den Spiegel
und ich lächele mich an

Irgendwie finden wir einen Weg.
Irgendwann werden wir miteinander auskommen.

Advertisements
Kommentare
  1. nandalya sagt:

    Einfach einen Schritt zur Seite machen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s