Archiv für die Kategorie ‘Reblogged’

Regeln des Depressivseins

Veröffentlicht: 20. Oktober 2013 in Reblogged

erzaehlmirnix

– Depressionen müssen begründet und gerechtfertigt werden – vor jedem, der fragt. Traurig war schließlich jeder schonmal, also begründe gefälligst, warum das bei dir jetzt eine Krankheit sein soll

– lächeln in Gesellschaft bedeutet, dass du gar nicht wirklich depressiv bist, schließlich hast du gelächeltund bist somit fröhlich – Es ist wichtig den Erwartungen der Außenwelt an einen Depressiven zu entsprechen

– traurig sein in Gesellschaft bedeutet, dass du nur Aufmerksamkeit willst und du gar nicht wirklich depressiv bis

– entschuldige dich für deine Depression, schließlich geht es den armen Kindern in Afrika viel schlechter, und die sind ja trotzdem nicht depressiv, wie jeder weiß

– zeige dich dankbar für gute Ratschläge qualifizierter Laien, die dir erklären, wie du mit Willenskraft umgehend gesund wirst – betrachte es als persönliches Versagen, dass „den Arsch hoch kriegen und an die frische Luft gehen“ dich nicht sofort gesund macht

– verzichte auf jegliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 133 weitere Wörter

Die Maske

Veröffentlicht: 5. Oktober 2013 in Reblogged

Du sprichst mir aus der Seele! Diesen Kampf und diesen innerlichen Wunsch kenne ich nur zu gut.

Seelenschnipsel

Bitte höre, was ich nicht sage!

Lass dich nicht von mir narren. Lass dich nicht durch das Gesicht täuschen, das ich mache. Denn ich trage tausend Masken, die ich fürchte abzulegen. Und keine davon bin ich. So tun als ob, ist eine Kunst, die mir zur zweiten Natur wurde. Aber lass dich dadurch nicht täuschen, um Gottes Willen, lass dich nicht von mir narren.

Ich mache den Eindruck, als sei ich umgänglich, als sei alles sonnig und heiter in mir, innen wie außen, als sei mein Name Vertrauen und mein Spiel Kühle, als sei ich ein stilles Wasser und als könne ich über alles bestimmen, so als brauchte ich niemanden. Aber glaube mir nicht, bitte glaube mir nicht ! Mein Äußeres mag sicher erscheinen, aber es ist eine Maske. Darunter ist nichts Entsprechendes. Darunter bin ich wie ich wirklich bin: verwirrt, in Furcht und alleine.

Ursprünglichen Post anzeigen 607 weitere Wörter